FSJ/BFD
Entdecke Dich!

Warum ein FSJ oder einen BFD?

Alternativer Text

Möchtest Du Dich engagieren oder Dich weiterbilden? Oder Dich einfach nur orientieren, wie es persönlich und beruflich weitergehen kann?

Dann ist ein Freiwilligendienst für Dich der richtige Weg:

Im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder im Bundesfreiwilligendienst (BFD) arbeitest Du ein Jahr lang in einer sozialen Einrichtung mit. Du engagierst Dich dabei gleichermaßen für Dich und für andere Menschen. Du übernimmst Verantwortung und kannst Dich persönlich weiterentwickeln.

Das bringt dir ein FSJ oder BFD:

  • Vielen unterschiedlichen Menschen begegnen, Erfahrungen in einem neuen Umfeld sammeln.
  • Dich persönlich weiterentwickeln, eigene Fähigkeiten und Grenzen kennenlernen.
  • Verantwortung übernehmen, Selbstbewusstsein gewinnen.
  • Neue Leute kennenlernen, Dich in der Gruppe mit anderen Freiwilligen austauschen.
  • Berufliche Orientierung gewinnen, soziale Berufe in der Praxis erleben, Erfahrungen in der Teamarbeit sammeln.
  • Unterstützung und Weiterbildung in den begleitenden Seminaren, Auseinandersetzung mit sozialen und politischen Fragen.
  • Wartezeiten für eine Ausbildung oder ein Studium sinnvoll überbrücken (Anerkennung als Wartesemester).
  • Anerkennung als praktischer Teil zum Erwerb der Fachhochschulreife.
  • Anerkennung als Vorpraktikum für eine Ausbildung in der Pflege oder Pädagogik.

Du bekommst für Dein Engagement ein monatliches Taschengeld, Verpflegung, in manchen Fällen freie Unterkunft, und Du bist sozialversichert.
Wenn Du Dich beruflich orientieren oder deine Berufswünsche in der Pflege, in der Pädagogik überprüfen willst, bist Du hier genau richtig!